Verbandsinformationen


Für alle Naturinteressierten offen:
Kreisverband Saale-Holzland-Kreis (NABU KV SHK e.V.)


An dieser Stelle möchte sich der NABU SHK e.V. darstellen und deutlich machen, welche Aufgaben und Ziele der Verein verfolgt.

Wer wir sind und für was wir stehen !
Nach der Wiedervereinigung unseres Vaterlandes schlossen sich der ehemalige Bund für Vogelschutz
(gegründet 1899) in den alten Bundesländern mit den ostdeutschen Naturfreunden unter dem Namen Naturschutzbund Deutschland (NABU) zusammen. Dieser demokratisch geführte, ausschließlich gemeinnützige Natur- und Umweltschutzverband zählt mit 450000 Mitgliedern in Deutschland zu den stärksten Verbänden und ist mit fast 6000 Mitgliedern flächendeckend in Thüringens Städten und Landkreisen aktiv. Den NABU Kreisverband im Saale-Holzland-Kreis gibt es seit 1999 mit derzeit etwa 200 Mitgliedern. Auch aus Rothenstein kommen Mitglieder, die seit Beginn der Gründung dabei sind. Der KV ist eine Untergliederung des Landesverbandes Thüringen e.V. mit Sitz in Leutra. Das Wappentier des NABU ist der Weißstorch. In unseren Reihen sind erfahrene Ornithologen, Botaniker, Gewässerexperten, Förster und Herpetologen gut vertreten wie auch viele Naturfreunde, die weniger spezialisiert sind. Der NABU SHK e.V. informiert die Öffentlichkeit über Arten- und Biotopschutz, Grund- und Hochwasserschutz, Klimaveränderungen, Nutzung regenerativer Energie und zum Umweltrecht in Thüringen und zu Fragen der Landschaftspflege. Etwa 35 bis 40 Naturfreunde sind aktiv tätig. Vom Akademiker, Handwerker, Studenten, Rentner bis zu Selbständigen sind alle gesellschaftlichen Gruppen vertreten. Unser Verband ist überparteilich und überkonfessionell sowie ausschließlich ehrenamtlich tätig und als Träger öffentlicher Belange nach §45 Thüringer Naturschutzgesetz anerkannt. Daraus ergeben sich vielfältige Pflichten und Aufgaben bei der Mitbestimmung zum Erhalt unserer natürlichen Umwelt. Wir werden an eingriffsrelevanten Planungen beteiligt und erarbeiten dazu Stellungnahmen zu naturschutz-, wasserschutz- und emmissionschutzrecht- lichen Planungen, zu Flächennutzungsplänen, Bebauungsplänen, Raumordnungsplänen und Flurbereinigungs- und Neuordnungsverfahren, sowie zu bergrechtlichen Verfahren u.a. Oft ergeben sich Konflikte zu den Planungen, die mit Eingriffen in den Naturhaushalt verbunden sind. Durch unsere fachliche Kompetenz konnten wir manchen Eingriff vermeiden oder minimieren, ohne Verhinderer des wirtschaftlichen Aufschwunges in unserer Heimat zu sein. Für uns ist die ökonomische Entwicklung genau so wichtig wie die Bewahrung der biologischen Vielfalt, die uns das Leben auf der Erde garantiert. Es gibt keine zweite Erde im Kofferraum !

Aktivitäten im Saale - Holzland - Kreis
Die Pflege und der Erhalt sowie Entwicklung von Feucht- und Trockenwiesen mit hoher botanischer Artenvielfalt auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Rothenstein, seit 2003 Naturschutzgebiet, bildet den Schwerpunkt unserer praktischen Arbeit. Auch im NSG "Gleistalhänge" bei Löberschütz pflegen wir trockene Bergwiesen und Feuchtgebiete. Jedes Jahr im Spätsommer bildet die Heumahd einen Höhepunkt in unserer praktischen Naturschutzarbeit. Jedes Jahr Ende März bis Ende April installieren und betreuen wir Amphibienschutzzäune im Rote-Hofbach-Tal bei Wolfersdorf auf über 2600 m Länge, die wir jeden Tag früh und abends kontrollieren. In den Wintermonaten bauen wir Nistkästen für verschiedene Vogelarten, die wir an geeigneten Standorten in der freien Landschaft  anbringen. Durch eine von uns ins Leben gerufene, bundesweit durchgeführte Spendenaktion konnten wir so viel Geld auftreiben, dass das Dach der Altenbergaer Kirche neu gebaut und die dort befindliche Fledermauspopulation, das größte Hufeisennasenvorkommen in Thüringen, erhalten werden konnte. Seit 2003 läuft die Aktion "Rettet den Mauersegler" in der Region Jena/SHK und wir haben bisher mehr als 120 Nistkästen in Kirchen und Schulen installiert, die auch von den Mauerseglern angenommen werden. Auch im Gewässerbereich sind wir tätig, schaffen neue stehende Gewässer für seltene Lurche und untersuchen Quellen auf ihre Wasserqualität und Schüttung. An den meisten Bächen im Landkreis und an der Saale haben wir in den letzten zwei Jahren über 125 Brutkästen für die Wasseramsel angebracht, die nach und nach von den am Wasser lebenden Vögeln zum Brüten angenommen werden. Die Kinder und Jugendlichen sind in der Naturschutzjugend (NAJU) organisiert, deren Programm wir an dieser Stelle der Öffentlichkeit zugänglich machen. Über die Schriftenreihe "Angewandter Umwelt- und Naturschutz" veröffentlichen wir über unsere Untersuchungen und Ergebnisse. In den Wintermonaten finden jeden letzten Freitag im Monat Vorträge im Gasthof "Goldenes Schiff" in Maua statt, die der Information und Weiterbildung der interessierten Bürger dienen und gut besucht sind. Die Themen reichen von der Beobachtung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt bis zu Reiseberichten von Mitgliedern und Freunden des NABU in Naturparks und Nationalparks auf der ganzen Welt.

Veröffentlichungen

Eawerwißbcher Allerlei - Erlebnisse und Geschichten aus meiner Heimat - 1. Auflage 2010
Kaufpreis: 8,80 Euro

Zur Landschaftsentwicklung und Verkarstung zwischen Saale und Ilm
Ein Beitrag zur Hydrogeologie Thüringens - Schriftenreihe Angewandter Umwelt- und Naturschutz, Heft 6 / 2009
Kaufpreis: 9,50 Euro

Der Burgbrunnen der Leuchtenburg und die "Trink - was - klar - ist" Quelle bei Geunitz
Beiträge zur historischen Wasserversorgung von Burgen und zur Hydrologie, Hydrogeologie sowie zum Schutz von Quellen im Saale-Holzland-Kreis.
Schriftenreihe Angewandter Umwelt- und Naturschutz, Heft 4 / 2003; 2. Auflage 2011
Kaufpreis: 7,50 Euro

Der Grümpelborn bei Wichmar
Ein Beitrag zur Hydrogeologie und zum Schutz der Quellen im Saale-Holzland-Kreis.
Schriftenreihe Angewandter Umwelt- und Naturschutz, Heft 7 / 2011
Kaufpreis: 6,50 Euro